ZS Verlag gibt Verkosterteam für den Gault&Millau Weinguide bekannt

Nach der Ernennung der neuen Chefredakteurin Britta Wiegelmann und der Trennung vom bisherigen Chefredakteur und Herausgeber Joel B. Payne steht nun das neue Verkosterteam des Gault&Millau Weinguides fest.
Britta Wiegelmann baut ab sofort auf hochkarätige Fachleute wie den Master of Wine Janek Schumann, den ersten vereidigten Weinsachverständigen Deutschlands Otto Geisel oder die vielfach ausgezeichnete Sommelière Natalie Lumpp. Die komplette Besetzung finden Sie im Anhang.
Zielsetzung des ZS Verlags nach der Übernahme der Lizenz für den Gault&Millau Weinguide war es, den gesamten Verkostungsprozess zu professionalisieren. Dies beginnt mit dem Team selbst, das nun ausschließlich aus Weinfachleuten mit einem hohen Maß an Kompetenz und Erfahrung besteht. Als Branchenprofis verfügen sie zugleich über die nötige Logistik, um die mehr als 20.000 Verkostungsmuster sachgerecht anzunehmen, zu lagern und zu verkosten. Als weiterer Schritt in der Qualitätsoffensive des Verlags ist seit gestern eine komplett neu programmierte Datenbank freigeschaltet, die es den Winzern erlaubt, ihre Weine schneller, einfacher und störungsunanfälliger zu registrieren, als dies früher der Fall war. Das System erlaubt den Verkostern zudem eine zweckmäßige Sortierung der Proben (beispielsweise das Filtern und Gegenüberstellen von Weinen nach Qualitätsstufe und/oder Jahrgang) sowie eine analytische Auswertung der Resultate.
«Das neue Verkosterteam wird die eingereichten Weine kompetent und unvoreingenommen betrachten», sagt Britta Wiegelmann. «Unsere neue Logistik und Informatik bieten dafür die optimale Basis.» Ihre Mission formuliert sie so: «Wir möchten der deutschen Weinszene eine Bühne geben – den Ikonen, die das Gesicht des deutschen Weins seit Jahrzehnten im In- und Ausland prägen, ebenso wie tatkräftigen Newcomern. Nie war die Vielfalt an Betriebsphilosophien und Weinstilen so groß wie heute. Dies wollen wir im Gault&Millau zeigen.»

Bei Fragen können Sie sich gerne wenden an:
Anna Wichmann
wichmann@zsverlag.de

Über Gault&Millau

Der Gault&Millau begleitet und fördert gute Küche und den kulinarischen Fortschritt seit über 40 Jahren. Gegründet von den Pariser Journalisten Henri Gault und Christian Millau, erscheint der Restaurant-Guide seit 1972 in Frankreich. Die erste deutsche Ausgabe kam 1983 heraus. Von Beginn an engagiert sich der Gault&Millau besonders für kreative Küche sowie die Entdeckung und Förderung junger, aufstrebender Talente. Der Guide, der nach dem französischen Schulnotensystem urteilt, bietet nicht nur Bewertungen, sondern auch detaillierte Beschreibungen von Gerichten und unterhaltsam-kritische Texte. Aktuell gibt es den Gault&Millau in 12 Ländern, darunter Frankreich, Schweiz, Österreich und Australien, weitere zehn Länder werden in kürzerster Zeit folgen. Seit 1978 gibt es den französischen, seit 1993 den deutschen Wein-Gault&Millau, der die besten Winzer sowie deren aktuelle und beste Produkte beschreibt und bewertet.

Über Britta Wiegelmann

Britta Wiegelmann absolvierte ihre Weinausbildung an der Fakultät für Önologie der Universität Bordeaux und bringt über 15 Jahre Erfahrung als Journalistin und Weinexpertin mit. Unter anderem führte sie als Chefredakteurin drei Jahre lang die Weinzeitschrift «Vinum».

Pressemitteilung als PDF