Pflaumenkuchen mit Zimt

Zutaten & Zubereitung

4 Personen
70  Butter
600  rote oder gelbe Pflaumen
100  Dinkelmehl (Type 630)
Päckchen  Vanillepuddingpulver
TL  Backpulver
  Eier
    Salz
125  Zucker
Msp  Zimtpulver
  1. Für den Pflaumenkuchen aus der Pfanne in einem kleinen Topf 50 g Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Die Pflaumen waschen und mit einem Küchentuch trocken reiben, anschließend halbieren und entsteinen. Das Mehl mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mischen.

  2. Die Eier mit 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mit den Quirlen des Handrührgeräts schaumig schlagen. 100 g Zucker nach und nach einrieseln lassen und die Masse cremig schlagen. Zunächst die flüssige Butter, dann die Mehl-Puddingpulver-Mischung unterheben.

  3. Die restliche Butter in der Pfanne erhitzen und die Pflaumen darin bei mittlerer Hitze auf der Hautseite 2 Minuten anbraten. Den restlichen Zucker und das Zimtpulver darüberstreuen, die Pflaumen wenden und 3 bis 4 Minuten braten.

  4. Die Pflaumen gleichmäßig in der Pfanne verteilen und den Teig so darübergießen, dass alle Pflaumen bedeckt sind. Den Kuchen zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten backen, dabei einmal den Deckel anheben und das Kondenswasser abwischen.

  5. Den fertigen Kuchen auf einen Teller stürzen und kurz ruhen lassen. Noch warm in Stücke schneiden und servieren. Dazu passt Vanilleeis oder Eierlikörsahne

Buch zum Rezept