Schneewittchentorte

Zutaten & Zubereitung

4 Personen
100  Zartbitterkuvertüre
    Butter
  Eier
60  weiche Butter
145  Zucker
100  Mehl
300  tiefgekühlte Kirschen
Blatt  Gelatine
300  Sahne
0.5  TL  gemahlene Vanilleschote
300  Speisequark
Päckchen  roter Tortenguss
    Zucker und Wasser für den Guss
12    Kirschen
  1. Die Kuvertüre über dem warmen Wasserbad schmelzen. Darauf achten, dass sie nicht zu heiß wird, sonst klumpt sie. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Springform einfetten.

  2. Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Die Eigelbe mit der Butter und 100 g Zucker schaumig rühren. Drei Viertel der Kuvertüre unter die Eigelbmasse mischen. Mehl und Eischnee unterrühren und den Teig in die Form füllen.

  3. Die gefrorenen Kirschen gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Den Kuchen im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form abkühlen lassen.

  4. Die Gelatine in etwas Wasser etwa 10 Minuten einweichen. Die Sahne steif schlagen und mit dem restlichen Zucker und gemahlener Vanilleschote unter den Quark rühren.

  5. Die Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf unter Rühren erwärmen und dabei auflösen. Erst 3 bis 4 EL Sahne-Quark-Masse unter die Gelatine rühren, dann die verrührte Masse unter den übrigen Sahnequark rühren. Die Creme auf den abgekühlten Kuchen in der Springform gießen. Etwa 1 Stunde kühl stellen. Dann etwa 15 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen.

  6. Die restliche Kuvertüre noch mal erhitzen und flüssig werden lassen. Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und auf die Creme gießen. Zuletzt die Kuvertüre mit einem Teelöffel in feinen Linien über den Guss laufen lassen. Die Torte nach Belieben mit frischen Kirschen garniert servieren.

     

    Tipp:

    Wem das Marmormuster auf dem Guss zu knifflig ist: Der Kuchen sieht auch nur mit Tortenguss schön aus. Dann reicht allerdings 1 Päckchen Tortenguss.

Buch zum Rezept